Familienentlastender Dienst

Junge spielt im Sandkasten, Betreuerin reicht ihm eine Sandform

Entlastung in der Betreuung von Familienangehörigen
Sie versorgen einen Familienangehörigen, der pflegebedürftig, behindert oder von einer Behinderung bedroht ist? Sie sind dadurch sehr belastet und würden gerne mal ins Kino gehen, bummeln oder einige Tage ausspannen, um neue Kraft zu tanken? Aber Sie wissen nicht, wer die zuverlässige Versorgung des Angehörigen mit Behinderung während dieser Zeit übernimmt? Der Familienentlastende Dienst »FED« kann Ihnen helfen. Er bietet Ihnen genau die Entlastung, die Sie brauchen. Zuverlässige Kräfte versorgen Ihren Angehörigen mit Behinderung und auch weitere Familienangehörige (zum Beispiel Geschwisterkinder). Sie haben durch den FED die Möglichkeit, etwas für Ihr Wohlbefinden zu tun, anfallende Termine zu erledigen oder Ihren Hobbys nachzugehen. Sie müssen keine Gründe für die Inanspruchnahme des Familienentlastenden Dienstes angeben.

Nur mit Ihrem Einverständnis
Vor der ersten Betreuung findet ein Kennenlerngespräch zwischen Ihnen und der Betreuerin statt. Dabei werden alle wichtigen Informationen besprochen und Fragen geklärt.Die Betreuerin kommt erst zum Einsatz, wenn Sie mit Ihr und allen Vorbereitungen zufrieden sind.

Der FED – zuverlässig und flexibel
Wir klären vorab alles, was für die Betreuung wichtig ist
Wir betreuen von wenigen Stunden bis zu mehreren Tagen
Wir betreuen zu jeder Tages- und Nachtzeit
Wir betreuen bei Ihnen zuhause oder in unseren Räumlichkeiten
Wir helfen bei der Klärung der Finanzierung. Wenn die Selbstzahlerpreise für Sie zu hoch sind, können wir auch Sonderpreise vereinbaren.

Und die Kosten?
Der FED kostet Geld. Die Bezahlung kann über verschiedene Wege erfolgen, zum Beispiel über die Pflegekasse (Verhinderungspflege, zusätzliche Betreuungsleistungen) oder über die Jugendhilfe. Wenn es keinen Kostenträger gibt, müssen Sie sich an den Kosten beteiligen. Dazu gibt es ein eigenes Preisblatt. Sprechen Sie mit uns. Wir erklären alles genau und helfen bei der Finanzierung.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Fragen haben, oder den FED in Anspruch nehmen möchten. Zusammen können wir alles Weitere besprechen.

Wenn Sie mehr wissen wollen
Genauere Informationen finden Sie in unserer Konzeption, in unserem Merkblatt oder im aktuellen Preisblatt. All diese Unterlagen können Sie hier herunterladen. Oder wir schicken es Ihnen per Post.

Sie wollen mitarbeiten? Gerne!
Wir sind immer auf der Suche nach Menschen, die bei unserem Familienentlastenden Dienst mitarbeiten möchten. Die Tätigkeit ist ehrenamtlich, sie können aber eine Aufwandsentschädigung erhalten. Bitte sprechen Sie mit uns, wenn Sie Interesse haben.

So erreichen Sie uns
Lebenshilfe Ostallgäu e.V.
Familienentlastender Dienst »FED«

Besucheradresse:
Irseerstr. 1
87600 Kaufbeuren

Postadresse:
Am Sonneneck 55
87600 Kaufbeuren

Waltraut Albrecht-Schwarz
08341 9003-133
0176 39208423
w.albrecht-schwarz@lebenshilfe-ostallgaeu.de

Claudia Albrecht
08341 9003-133
0174 6572448
c.albrecht@lebenshilfe-ostallgaeu.de

Rosi Haser-Neumayer
08341 9003-133
0151 27168909
fed@lebenshilfe-ostallgaeu.de

FED im Bereich Förderstätte:
Inge Jokisch

Geschäftsführung
Ralf Grath

Der Familienentlastende Dienst FED gehört bei der
Lebenshilfe Ostallgäu zu den
»Freundlichen Unterstützungsdiensten – FUND«
im Bereich der sogenannten »offenen Hilfen«.