Starker Start für kleine Helden

17.11.2020 07:26

Starker Start für kleine HeldenHarl.e.kin nimmt an der Aktion zum Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November 2020 teil.

Über die Aktion Starker Start für kleine Helden

In Deutschland kommen jährlich mehr als 60.000 Kinder zu früh auf die Welt. Das bedeutet, dass jedes zehnte Kind vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren wird. Ein Frühgeborenes kann – je nachdem, wie viele Wochen es zu früh zur Welt kommt – nur bedingt oder gar nicht selbst atmen, trinken und die Körpertemperatur aufrechterhalten. Es muss deswegen so schnell wie möglich intensivmedizinisch betreut werden und erhält in einem Inkubator die notwendige Versorgung.

Dieser erste Kampf im Leben macht frühgeborene Babys zu richtigen Helden!

Deshalb hat die European Foundation for the Care of Newborn Infants (EFCNI) die Aktion Starker Start für kleine Helden ins Leben gerufen - um auf die ersten herausfordernden Monate und Jahre eines Frühchens aufmerksam zu machen.

Gemeinsam mit verschiedenen Partnerfachverbänden möchte EFCNI mit dieser Initiative neonatologische Intensivstationen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der Organisation und Umsetzung von Aktivitäten zum Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November  unterstützen. Teilnehmende Kliniken erhalten dafür ein Aktionspaket u.a. mit Geschenktaschen für die Eltern auf Station, wertvollen Informationen rund um das Thema Frühgeburt und vielem mehr.

Über die Initiative in diesem Jahr

Am 17. November werden 170 neonatologische Intensivstationen zusammen mit ihren Frühgeborenen auf Station, deren Familien und der Öffentlichkeit an den Aktionen zum Welt-Frühgeborenen-Tag teilnehmen! Das Besondere dieses Mal ist, dass Starker Start für kleine Helden fünfjähriges Jubiläum feiert.

Weil große Feiern oder Veranstaltungen in den Kliniken gerade nicht möglich sind, enthält das Aktionspaket von Starker Start für kleine Helden dieses Mal keine üblichen Geschenke für Besucher der Klinik-Veranstaltungen, sondern Informationsmaterialien und umfangreichere Geschenketaschen für Eltern auf den Stationen. Dadurch können besonders die Menschen am Welt-Frühgeborenen-Tag teilhaben, die den kleinen Helden ununterbrochen zur Seite stehen: Eltern, Krankenschwester und Ärzte. 

Über den Welt-Frühgeborenen-Tag

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO stellt Frühgeburt die Haupttodesursache bei Kindern unter fünf Jahren dar[1]. Um Frühgeborenen und ihren Familien eine Stimme zu geben, hat die European Foundation for the Care of Newborn Infants (EFCNI) bereits 2008 den Welt-Frühgeborenen-Tag ins Leben gerufen, den jährlich Millionen Menschen am 17. November feiern. EFCNI vereint als europäische Stiftung Eltern, medizinische Fachleute verschiedener Disziplinen, Wissenschaftler, Politiker und weitere Akteure mit dem gemeinsamen Ziel, die Gesundheit von Früh- und Neugeborenen zu verbessern.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.efcni.org/starker-start-fuer-kleine-helden  

Das Harl.e.kin-Team Kaufbeuren

Drei Kinderkrankenschwestern der Kinderklinik und eine Mitarbeiterin der Frühförderstelle Kaufbeuren stehen für die direkte Beratung und Begleitung der Familien mit medizinisch-pflegerischem und pädagogisch-psychologischem Fachwissen zur Verfügung. Die Koordinatorin Cornelia Schunke ist Ansprechpartnerin für alle übergeordneten Fragen.

Lesen Sie hier mehr zu Harl.e.kin Kaufbeuren

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns, Ihnen als Benutzer eine optimale Surf-Qualität bieten zu können. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen

OK