Für Kinder in der Region

20.05.2021 13:28

Für Kinder in der Region

Kolpingfamilie Marktoberdorf spendet an die Lebenshilfe

Die Kolpingfamilie Marktoberdorf ist ein Verein für Alle, vom Kind bis zum Senior. Und gerade den Jüngsten in der Region kommt nun eine Spende zugute: 500 Euro überreichten Florian Steinhauser und Paul Osterried von der Kolpingfamilie an die Frühförderstelle der Lebenshilfe in Marktoberdorf. Möglich gemacht wurde die Spende durch Einnahmen der jährlichen Nikolausaktion, bei der die Kolpingfamilie Familien, Kitas und Schulen besucht. „Uns ist es wichtig, dass wir mit unserer Spende direkt in der Region unterstützen können,“ begründet Paul Osterried den Zuschuss für die Frühförderstelle. Und dort wird die Unterstützung direkt für zusätzliche Spiel- und Therapiematerialien genutzt. Sigrun Bögle, Leiterin der Frühförderstelle Marktoberdorf, freut sich: „Es ist toll, dass wir dadurch den Kindern noch mehr Vielfalt bieten können.“ Die interdisziplinären Frühförderstellen der Lebenshilfe bieten Förderungen, die schon sehr früh – zwischen Geburt und Schuleintritt des Kindes – beginnen. Nach dem ganzheitlichen Ansatz arbeiten mehrere Berufsgruppen wie Heilpädagogen, medizinische Therapeuten, Sozialpädagogen und Psychologen in enger Abstimmung zusammen. So erhält jedes Kind ganz nach den individuellen Ansprüchen eine bestmögliche Förderung. Im Raum Marktoberdorf werden rund 200 Kinder durch die Frühförderstelle begleitet.

Über die Spende der Kolpingfamilie freuen sich v.l. Ergotherapeutin Christina Königsperger, Ludwig an der Kletterwand, Paul Osterried, 1. Vorsitzender von Kolping Marktoberdorf, Sigrun Bögle, Leiterin der Lebenshilfe-Frühförderstelle in Marktoberdorf und Florian Steinhauser, Kolping Marktoberdorf.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns, Ihnen als Benutzer eine optimale Surf-Qualität bieten zu können. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen

OK