Wohnen

So will ich wohnen – Wohnen mit Unterstützung der Lebenshilfe
Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf. Wir alle verbringen einen wichtigen Teil unseres Lebens in den eigenen vier Wänden. Über die eigene Wohnung bestimmen wir selbst, sie gibt uns Schutz und Sicherheit.
Das Elternhaus zu verlassen und Selbständigkeit zu erleben, ist auch für Menschen mit Behinderung ein wichtiger, ein normaler Schritt des Erwachsenwerdens. Normal ist auch, dass für diesen Schritt Hilfe und Unterstützung – meist ein Leben lang - benötigt wird. Persönliche Wünsche, Sehnsüchte und Hilfebedarfe sind so verschieden wie die Menschen selbst. Unser Ziel ist es deswegen, Menschen ganz individuell zu begleiten und zu unterstützen, eine Wohnform nach ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten zu finden.
Die von uns betreuten Menschen beweisen in ihrem Wohnumfeld täglich gute Nachbarschaft, sie gehen offen, fröhlich und hilfsbereit auf ihre Mitmenschen zu, sie bilden lebendige, kontaktfreudige und friedvolle Gemeinschaften. Hierauf dürfen sie zu Recht stolz sein, sie zeigen so ihrer Umwelt, wie gutes Miteinander gelebt werden kann.

Mittendrin
Wichtig ist es uns, ein Wohnen im vertrauten Umfeld zu ermöglichen, mit Nachbarn, Freunden und Kollegen, mit vertrauten Plätzen, Geschäften für den täglichen Einkauf, mit Freizeitmöglichkeiten, dem Lokal für die geliebte Pizza, dem Hausarzt, der Bank. Eben mit all den Dingen, die Orientierung und Sicherheit geben und auch ohne eigenes Fahrzeug gut erreichbar sein sollten.

Ein Schild in Herzform mit dem Wort »Willkommen« darauf

Wohngruppen im Wohnheim
Hier leben Menschen, die zu jeder Zeit Unterstützung und Zuwendung erhalten. Die Gruppe ist Heimat, sie gibt Gemeinschaft, Geborgenheit und Sicherheit. Hier wird Freizeit miteinander gestaltet, werden Pflichten für die Gemeinschaft übernommen, werden neue Fähigkeiten erlernt, in der Gruppe wird gemeinsam gelacht, gefeiert und auch getrauert. Unsere Bewohner lernen miteinander und voneinander und unterstützen sich in ihrem Alltag gegenseitig. In der Wohngruppe gibt es den privaten Bereich des eigenen Zimmers, die Möglichkeit, Besuch zu empfangen, oder auch einmal ganz alleine zu sein. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern die Selbsthilfe, sie unterstützen, übernehmen, schützen und pflegen aber auch soviel wie individuell nötig.

Ambulant Begleitetes Wohnen
Immer mehr Menschen mit Behinderung sind mit gezielter Unterstützung in der Lage, selbständig zu leben. Menschen leben so mittlerweile in der eigenen Wohnung, sie leben alleine, als Paar oder in kleinen Wohngemeinschaften zusammen. Die Begleitung durch unsere Mitarbeiter erfolgt nur noch stundenweise, in Bereichen, die nicht oder noch nicht selbständig übernommen werden können. Die Erfahrungen der letzten Jahre sind hier überaus ermutigend: Es ist wunderbar zu beobachten, zu welchen Leistungen Menschen in der Lage sind, wenn sie es sich selbst und wir es ihnen nur zutrauen. Hier geht es zum Bereich Ambulant begleitetes Wohnen (ABW) auf unserer Website.

Erfüllte Freizeitgestaltung
Neben den Pflichten des Alltags fördern wir vielfältige Freizeitaktivitäten je nach persönlichen Vorlieben und Möglichkeiten. Wir betreiben Sport, wir gehen ins Kino, wir tanzen und singen, wir basteln und werkeln, wir feiern, wir machen Besuche, wir hören Musik, wir spielen Theater, wir pflanzen im Garten, wir versorgen Haustiere, wir machen Ausflüge und fahren miteinander in Urlaub. Wir nehmen teil am Leben in unserem Stadtteil und in der Kirchengemeinde, wir besuchen Kurse der Volkshochschule und sind Mitglieder in Vereinen.

Für alle Menschen
Unsere Hilfen sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Wir unterstützen Menschen ab dem Erwachsenenalter und unabhängig vom Behinderungsgrad. Dies gilt für Menschen, die nur sehr geringe Unterstützung benötigen ebenso wie für Menschen mit schwersten Behinderungen und sehr hohem Hilfebedarf. Hierzu haben wir Wohngruppen geschaffen, die in ganz besonderer Weise auf intensive Zuwendung und Pflege ausgerichtet sind. Menschen verändern sich, die einmal gewählte Wohnform muss so nicht über Jahrzehnte dieselbe bleiben. Unsere Wohnmöglichkeiten sind deswegen durchlässig. Verändern sich Wohnbedürfnisse oder die Betreuungsnotwendigkeit, so ist jederzeit ein Wechsel in eine andere, dann besser geeignete Wohnform möglich. In den letzten Jahren sind unsere Wohnangebote immer vielfältiger und bunter geworden, wir werden sie auch in Zukunft immer wieder den aktuellen Bedürfnissen anpassen.

Ein Leben lang
Unsere Angebote bestehen ein Leben lang. Menschen in unseren Wohnangeboten können sicher sein, auch in ihrer letzten Lebensphase von uns begleitet zu werden.

Sie interessieren sich für unsere Wohnmöglichkeiten?
Um unsere Hilfen zum Wohnen in Anspruch zu nehmen ist es sehr wichtig, den Wunsch frühzeitig mit uns zu besprechen. Gerade die Plätze in unseren Wohnheimgruppen sind sehr begrenzt, für sie besteht eine Warteliste. Ganz besonders wichtig ist uns ein persönliches Gespräch mit Ihnen. Wenn Sie sich für eine Wohnmöglichkeit interessieren, so vereinbaren Sie doch einfach einen Besuch bei uns. Wir beraten Sie gerne unverbindlich und zeigen Ihnen unsere Wohnmöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und Ihren Besuch!

Hier sind unsere Ansprechpartner und Adressen:

Wohnbereichsverwaltung
Sabine Wagner
08341 99977-10
wohnen@lebenshilfe-oal.de

Wohnheim Kaufbeuren, Hans-Böckler-Straße 35
Ursula Langowski (Heimleitung)
08341 9667360
u.langowski@lebenshilfe-oal.de

Wohnheim Kaufbeuren, Luxdorfer Weg 1
Mariola Komraus (Heimleitung)
08341 97710
m.komraus@lebenshilfe-oal.de

Wohnheim Kaufbeuren, Webereck 7
Manuela Pohle (Heimleitung)
08341 9993094
m.pohle@lebenshilfe-oal.de

Wohnheim Kaufbeuren, Ganghoferstraße 14

Manuela Pohle (Heimleitung)
08341 9996810
m.pohle@lebenshilfe-oal.de

Wohnheim Kaufbeuren, Alte Poststraße 11
Juliane Schröder
08341 99977-55
j.schroeder@lebenshilfe-oal.de

Wohnheim Marktoberdorf, Mühlsteig 31
Lara Weikmann (Heimleitung)
08342 96680
l.weikmann@lebenshilfe-oal.de

Geschäftsleitung
Claudia Kintrup